Stärkung des Immunsystems mit Hypnose

 

Das Immunsystem dient dazu den Körper vor eindringenden Krankheitserregern wie z.B. Bakterien und Viren zu schützen. Es ist unser natürliches Schutzschild gegen Erkrankungen.

 

Je mehr chronischen Stress wir haben, desto schlechter kann das Immunsystem arbeiten.

 

Dies hat auch fast jeder schon einmal erlebt: Sie hatten eine sehr stressige Phase im Leben und sobald Sie sich anschließend entspannen konnten (z.B. Urlaub) sind Sie krank geworden. Das Immunsystem wurde durch den Stress unterdrückt und erst mit der einsetzenden Entspannung konnte es seine Arbeit verrichten und die Erreger im Körper bekämpfen – mit allen Krankheitssymptomen, die damit einhergehen.

 

Körper und Psyche arbeiten nicht unabhängig voneinander, sondern miteinander. Auch das haben Sie sicher schon am eigenen Körper erlebt: Sie denken nur an etwas und Sie bekommen eine Gänsehaut – sie denken an etwas Bestimmtes und Ihnen wird schlecht oder der Magen zieht sich zusammen: Unsere Gedanken und Gefühle können also direkt den Körper beeinflussen. Diesen Wirkzusammenhang kann man sich in der Hypnosetherapie zu Nutze machen, in dem man mit positiven Suggestionen, Gefühlen und Bildern den Körper über das Unterbewusstsein versucht positiv zu beeinflussen.

 

Kurzzeitige Stressphasen im Leben sind völlig normal und nicht gesundheitsschädlich. Erst chronischer Stress kann negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Es ist mittlerweile wissenschaftlich nachgewiesen, dass dauerhafter, negativer Stress das Immunsystem negativ beeinflussen und schwächen kann. 
Da auch bei Krebserkrankungen das Immunsystem eine wichtige Rolle spielt, habe ich interessante Artikel dazu auf dieser Seite zusammengestellt.

 

Mit Hilfe der Hypnosetherapie kann zum Einen eine tiefgehende Entspannung des Körpers und der Psyche angestrebt werden. Zum Anderen kann das Immunsystem mittels geeigneter hypnotherapeutischer Techniken stimuliert und angeregt werden, um Selbstheilungskräfte (wieder) zu aktivieren und zur Stärkung des Immunsystems beizutragen. Geeignete Bilder, Suggestionen und Metaphern können das Immunsystem dazu anleiten besser und effektiver zu arbeiten.

 

Weiterhin kann mit dem Simpson Protocol eine direkte Anregung des Immunsystems mit Hilfe einer sehr speziellen Form der Tiefenhypnose erreicht werden.

 

Mit dem Erlernen der Selbsthypnose können Sie diese Form der tiefen Entspannung dann auch für sich zu Hause erlernen.

 

Natürlich gibt es auch das andere Extrem einer überschießenden Immunantwort bei Allergien und Autoimmunerkrankungen. Auch dort kann die Hypnosetherapie regulativ einwirken, um positive Veränderungen herbeizuführen.

 

Hier geht es zur Allergie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Heilbehandlungen und Therapie

Alle veröffentlichten Informationen und Erläuterungen zu den verschiedenen Therapieformen sind nur zur Information und in keiner Weise als Heilungsversprechen anzusehen und sind für jeden Klienten/Patienten individuell und stets mit uns direkt in einem persönlichen Gespräch abzuklären und zu besprechen. Hypnose ersetzt nicht den Arzt. Sollten Sie sich im Moment in einer ärtzlichen Behandlung befinden, brechen Sie diese keinesfalls ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem behandelndem Arzt ab.

Bitte beachten Sie auch, dass das Ergebnis der Hypnose von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann. Die Einflussfaktoren sind vielfältig und diese werden in einem ausführlichen Erstgespräch besprochen.