Tiefenhypnose - Entspannung pur

 

Physiologische Effekte der Tiefenhypnose

 

Die Tiefenypnose wirkt direkt auf das Nervensystem und kann den Parasympatikus stimulieren. Dies ist der entspannende Teil des Nervensystems und hilft, dass wir uns entspannen können. Der Parasympatikus wirkt wie eine Bremse des Sympatikus, dem anspannenden Teil des Nervensystems.

Spezielle Formen der Atmung während der Hypnose unterstützen die Aktivierung des Parasympatikus (Vagus Nerv) und geben Ihnen Methoden mit, die Sie auch außerhalb der Sitzung im Alltag nutzen können.

 

Weiterhin entstehen durch die Hypnose oft Gehirnwellen im alpha und/oder theta Wellenbereich.

Diese Gehirnwellen sind dafür bekannt, dass Sie speziell bei Entspannungszuständen auftreten und diese unterstützen.

Weiterhin entspannt die Muskulatur des gesamten Körpers und kann sich regenerieren.

 

Durch die tiefgehende Entspannung von Körper und Geist kann sogar das Immunsystem stimuliert und unterstützt werden.

 

Alles zusammen führt zu einem sehr tiefgehenden Entspannungseffekt der Tiefenhypnose, welcher in Verbindung mit Visualisierungen und Musik nocheinmal verstärkt werden kann.

Probieren Sie es aus!

 

 

Bei Bedarf können Sie auch eine Selbsthypnose-Technik lernen und diese für Tiefenentspannung selbst zu Hause bei sich anwenden.

 

Vorteile der Tiefenhypnose in der Hypnose-Praxis


Einfache Hypnose versetzt Personen nur in leichte Trance Zustände und basiert vor allem auf Entspannung und dem Vorlesen von vorgefertigten Skripten und Geschichten. Inhaltlich gibt es oft Fantasiereisen und weiterführende Entspannungspraktiken. Veränderungen im Unterbewusstsein zu erreichen, benötigt oft sehr, sehr viel Zeit.  Wenn Sie durch die Hypnose "nur" entspannen wollen und Sie viele Hypnosesitzungen aufsuchen möchten, ist dies eine ausreichende Hypnosetiefe.

 

Tiefergehende emotionale Probleme lassen sich schneller und effektiver, mit der sogenannten Tiefenhypnose, positiv beeinflussen.

 

Hypnosetherapie, die von mir angewendet wird, nutzt hauptsächlich die sogenannte Tiefenhypnose:

Diese ermöglicht deutlich tiefergehende Trancezustände, in der Veränderungen einfacher möglich sind, da das Unterbewusstsein aufnahmefähiger ist.

Tiefer in der Hypnose zu sein, bedeutet auch hier nicht, dass Sie schlafen oder gar bewusstlos sind - im Gegenteil: Ihre Sinne sind geschärft und Sie bekommen alles, was für Sie wichtig ist, mit.

 

Weiterhin ist es praktisch für alle Menschen möglich diesen Zustand zu erreichen, da es ein ganz natürlicher Zustand ist, den jeder auch schon einmal erlebt hat. Neugierig? Fragen?

Anmerkung: einige Therapeuten bestreiten, dass es Unterschiede in der Hypnosetiefe und deren Wirksamkeit gibt. Dies ist meiner Meinung nach nicht korrekt und wird oft nur behauptet, wenn die eigenen Möglichkeiten fehlen, den Patienten effizient in einen tiefen Zustand der Hypnose zu führen.